Sie sind nicht angemeldet.

Ratten-Bubu

Super Moderator

  • »Ratten-Bubu« ist weiblich
  • »Ratten-Bubu« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 798

Wohnort: Sauensiek

Ratten: Züchter

Danksagungen: 1705

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 10. April 2016, 20:31

Ferplast "Furet Tower"

Ferplast "Furet Tower"

Außenmaße:
Breite: 75cm
Tiefe: 80cm
Höhe: 161cm

Innenmaße:
Breite: 75cm
Tiefe: 80cm
Höhe: ca. 155cm

Gitter:
Abstand 14mm
Querstreben

Material:
Wannen aus Kunststoff
Wände und Dach aus lackiertem Metall

Größe & Anzahl der Türen:
2 Fronttüren
1 Deckelklappe

Sonstiges:
  • Erweiterbar (Höhe) durch zusätzliche Wannen und Gitter
  • Käfig rollbar (Rollen im Lieferumfang enthalten)
  • Zwischenwanne mit Loch als Durchgang
  • Schnelle, unkomplizierte Montage
  • Platzsparend zusammenlegbar (ca. 80x75x25cm)
  • verschiedene Farben (Wannen und Gitter) verfügbar
  • Ersatzteile einzeln zu bekommen (online über Drittanbieter)
  • Neue Version verfügbar


Lieferumfang (standard):
  • 3 Ferplast Ecketagen, davon 2 mit Rampe
  • 2 durchsichtige Ferplast Röhren ( Ø 10,5 cm )
  • 1 Toilette
  • 1 Hängematte
  • 1 Futternapf und 1 Tränke


Neupreis:
ca. 180-200€

Maximale Rattenanzahl:
8-14

Bild 1: Herstellerfoto (neue Version)
Bild 2: Herstellerfoto (alte Version)
Weitere Bilder: Beispielfotos von Rattenhaltern
»Ratten-Bubu« hat folgende Bilder angehängt:
  • Ferplast Furet Tower neu.jpg
  • Ferplast Furet Tower.jpg
Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen...
... müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken!!



Starlight

Marathonschreiber

  • »Starlight« ist weiblich

Beiträge: 693

Wohnort: Mörfelden-Walldorf

Ratten: Züchter

Rattenanzahl: 5 Mädels, 3 Jungs

Danksagungen: 213

  • Nachricht senden

2

Montag, 11. April 2016, 12:13

Ich hatte den Käfig für 6 Mädels.

Positiv: Je nach Anzahl der Ratten muss man den Käfig nicht mehr umbauen, da er zwei Volletagen hat. Ratten können nicht tief fallen. Außerdem können beide Etagen eingestreut werden, was ich als Einstreu-Fan super finde. Da er kein Holz beinhaltet, kann man ihn hygienisch gut reinigen. Für seine Größe kann man ihn klein zerlegen und er geht sehr gut auf und ab zu bauen, wird einfach zusammengesteckt, keine Schrauben.

Negativ: Ich fand die Reinigung sehr umständlich und zeitaufwendig. Zierliche Personen sollen durch die Tür durchkommen aber ich musste den Käfig abbauen zur Reinigung. Ich bin ein mega ruhiger Mensch und hatte erst 5x im Leben einen Wutanfall. 3x davon war bei der Reinigung dieses Käfigs. Für mehr wie 6 Ratten würde ich weitere Volletagen rein bauen aber das macht die Reinigung noch schwerer.

Fazit: Ich habe den Käfig nach 4 Wochen wieder verkauft. Aus Rattensicht finde ich ihn aber nicht schlecht vom Platzangebot her. Ich empfehle den Käfig gerne Leuten weiter, die Geduld und Zeit haben. Ich persönlich empfehle ihn wegen der geringen Breite von 80cm keinen Böckchenhaltern aber das ist nur meine persönliche Meinung. Das sehen die meisten anders und das ist ok.

Leider habe ich in den 4 Wochen kein Foto vom Käfig gemacht.


Golden-Starlights.npage.de

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Ratten-Bubu

Ratten-Bubu

Super Moderator

  • »Ratten-Bubu« ist weiblich
  • »Ratten-Bubu« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 798

Wohnort: Sauensiek

Ratten: Züchter

Danksagungen: 1705

  • Nachricht senden

3

Freitag, 15. April 2016, 15:10

Ein geräumiger, schöner Käfig mit ein paar Tücken.

Meine Pro's:
- Große Grundfläche bei recht geringer Breite, Ideal bei wenig freier Wandfläche, aber nichts für schmale Räume, da er 75cm in den Raum hinein ragt
- Schneller und unkomplizierter Auf- und Abbau, auch allein finde ich das gar kein Problem
- Platzsparende Unterbringung da man ihn sehr flach (ca. 25cm hoch) zusammenlegen kann
- Einfache reinigung, da alles aus Kunststoff und beschichtetem Metall, alle Teile passen in eine Badewanne oder Dusche zum säubern

Meine Contra's:
- Ungünstig angebrachte und relativ kleine Türen. Da sie sehr weit unten sind hat man Mühe in die oberen hinteren Ecken zu kommen. Ohne mit dem Oberkörper durch die Tür zu gehen oder den Käfig abzubauen ist eine Reinigung schwierig, ich empfehle daher den Einbau größerer Türen, dann funktioniert es wunderbar
- Durch die kleinen Türen sind Volletagen kaum möglich, da man sonst nicht mehr überall dran kommt
- Relativ große Gitterabstände. Welpen passen mit 5-7 Wochen (je nach Größe) teilweise noch durch, daher nichts für die ganz Kleinen
- Wannen aus Kunststoff, daher bei nagefreudigen Ratten (vor allem Weibchen) schnell kaputt

Mein Fazit:
Ansich ist der Käfig toll und er hat eine schöne Größe für ein kleines bis mittelgroßes Rudel und verfügt schon über eine Volletage durch die obere Wanne. Die kleinen Türen sind aber sehr hinderlich bei der Reinigung und Einrichtung. Wenn man den Käfig mit kleinem Aufwand umbaut, sodass man große Fronttüren hat kann man aber sowohl weitere Volletagen einbauen als auch den Käfig sehr bequem reinigen. Beim Umbau sollte aber darauf geachtet werden, dass der Käfig weiterhin in sich stabil bleibt.
Wer noch ein wenig Zeit und kleines Geld investieren möchte, keine ganz kleinen Babyratten hat und Ratten die nicht sofort die Wannen zerfressen wird mit diesem Käfig viel Freude haben. Neu kaufen würde ich ihn mir aber nicht, da stimmt in meinen Augen das Preis-/Leistungsverhältnis nicht. Gebraucht für 100€ oder weniger in gutem Zustand ist er aber in Ordnung.

Das erste Bild zeigt einen umgenauten Tower mit Plexiglastüren (heute würde ich es anders machen), das zweite Bild zeigt einen original Tower und das dritte Bild meine damalige Towerreihe im Überblick.
»Ratten-Bubu« hat folgende Bilder angehängt:
  • Furet Tower 1.JPG
  • Furet Tower 2.JPG
  • Alle Tower.JPG
Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen...
... müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken!!